Estland – eine 5. Klasse erhält Einblicke in die estnische Sprache und Kultur

Exkursion in die Anton-Saefkow-Bibliothek 

Am 29.09.2020 (Dienstag) fand eine Exkursion der Klasse 5ar in die Anton-Saefkow-Bibliothek statt. Begleitet wurde sie von Frau Fischer und Frau Selent.

Als sie ankamen, durften sich die Schüler, Frau Fischer und Frau Selent die Bibliothek erst einmal anschauen. Wer seinen Bibliotheksausweis mithatte, durfte sich ein Buch ausleihen. Danach bekamen sie einen Vortrag von einer Mitarbeiterin der estnischen Botschaft ...

Weiterlesen →
0

Balladenwettstreit der 7bs

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Balladenwettstreit der Klasse 7bs
Wir führten im Deutschunterricht vor den Herbstferien einen Balladenwettstreit durch. Die Aufgabe bestand darin, eine Ballade lebendig vorzutragen. Es kam der Tag, auf den alle gewartet hatten.
Fast jede Gruppe aus der Klasse wollte an diesem Tag die Ballade vorstellen. Es waren alle sehr nervös und haben intensiv gelernt und geprobt. Jeder war sehr aufgeregt. Nun ging es endlich los.
Weiterlesen →

0

Einhundert Jahre Bauhaus in Lichtenberg

Lichtenberg als Experimentierfeld der Architektur – Bauliche Zeugnisse der Moderne – Wie weit reicht das Bauhaus von damals in das Heute hinein? Ein Projekt der Grundkurse Geschichte bilingual 2019/20 und unserer Gastschülerinnen und -schüler

Das Bauhaus in Lichtenberg

Der Bezirk Lichtenberg wird in Beschreibungen architektonisch bedeutsamer Zeugnisse des modernen Bauens in Berlin fast immer übergangen. Aus diesem Grund bleibt dem öffentlichen Bewusstsein verborgen, dass sich genau hier wichtige Pionierleistungen des Neuen Bauens finden: unter anderem der „Sonnenhof“, die ersten Häuser in Großtafelbauweise ...

Weiterlesen →
0

Kursfahrt des Leistungskurses Geschichte nach Krakau

Auf den Spuren der Geschichte – Polen, Juden und Deutsche in Krakau im 20. Jahrhundert –

Ein Reiseblog des Leistungskurses Geschichte vom 31. August bis 04. September 2020

Montag, 31.08.2020 Hinfahrt

Der GE1 Kurs fährt nach Krakau und begibt sich auf die Spuren deutscher und polnischer Geschichte. Lange war es unsicher, inwiefern eine Reise während der Corona – Pandemie überhaupt möglich sein würde. Bis zum Beginn hatten wir die Sorge, dass die Fahrt doch noch kurzfristig abgesagt ...

Weiterlesen →
0

Literaturfestival Berlin 2020 auch am JGHG – Poetry Slam mit Bas Böttcher in der Klasse 9es

Am Mittwoch, dem 16.09.2020, besuchte der bekannte Poetry Slammer Bas Böttcher die Klasse 9es. Er führte einen Vormittag lang einen Poetry-Slam-Workshop durch. In diesem Workshop brachte er uns beispielsweise bei, wie man Dinge auf eine poetische Art und Weise umschreiben kann (Beispiel: Gänge = Adern der Häuser). Am Ende verfasste jede*r seinen eigenen Text und erhielt die Möglichkeit, diesen am ...

Weiterlesen →
0

Georgische Zungenakrobatik begeistert die Klasse 7cf am Tag der Sprachen in der Anton-Saefkow-Bibliothek

„Die georgische Sprache ist desselben Ursprungs wie der Weinberg: Das georgische Wort ähnelt den Weintrauben – die Rispe ist die Wortwurzel, die Traubenkämme sind Suffixe und Präfixe und die Weinbeeren sind die Laute… Es gibt so viele unterschiedliche Wörter im Georgischen wie Weintrauben auf dem Weinberg.“

(Ministerium für Bildung und Wissenschaft Georgiens: Didaktik des Georgischen als Fremdsprache)

Es lamasi enaa – Georgisch ...

Weiterlesen →
0

Erster Schultag am Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium – Bericht aus einer 5. Klasse

Schuljahresbeginn am Gymnasium

Zum Beginn des neuen Schuljahres fand am Montag, den 10. August 2020 um 8.15 Uhr, auf dem Schulhof des Johann-Gottfried-Herder-Gymnasiums in der Franz-Jacob-Str. 8 in Berlin-Lichtenberg eine Begrüßungszeremonie für die neuen Schüler und deren Eltern statt.

Der Schulleiter begrüßte alle Kinder und Eltern an der neuen Schule. Drei ältere Schüler trugen ein Musikstück vor. Danach wurden die Klassenleiter vorgestellt und nahmen die Schüler mit in ihren Klassenraum. Dort konnten sich ...

Weiterlesen →
0

„Undine spricht!“ – Die Entstehung eines poetischen Hörstücks in enger Kooperation mit dem Haus für Poesie und der Musikschule Tomatenklang

Schülerinnen aus einem Grundkurs Darstellendes Spiel beschäftigten sich mit dem Undine-Mythos und entwickelten zunächst in einem Schreibworkshop mit Karla Montasser und Dean Ruddock ein aktualisiertes Undine-Mythoskonzept, das in einem kollaborativen Schreibprozess feiner ausgestaltet wurde.

Mit Hilfe der Dramaturgin Bettina Henningsen und dem Tontechniker Kevin Nagel wurde der fertige Text im Soundcube des Hauses für Poesie „eingesprochen“ und muss jetzt nur noch mit passenden Geräuschen unterlegt werden.

Sobald das Hörstück fertig abgemischt ist, werden ...

Weiterlesen →
0
Seite 1 von 35 12345...»