Fest der Sprachen 2018

Das diesjährige Fest der Sprachen, das in der Zeit vom 25.-29.6.2018 stattfand, stand unter dem Motto „Auf den Spuren anderer Kulturen“.

An den ersten beiden Tagen ging es dabei um das ganz konkrete Eintauchen in eine bestimmte Sprache und Kultur. Diese Workshops wurden in erster Linie von sprachaffinen Kolleg*innen geleitet, die von Herkunftssprecher*innen unterstützt wurden. Die Leitung der Workshops für den Bereich der asiatischen Sprachen übernahmen gern Herkunftssprecher*innen unserer Schule.

Die Schüler*innen hatten insgesamt die Wahl zwischen 12 Sprachen. Das Angebot stieß auf großes Interesse, da die auf die jeweilige Sprache und Kultur bezogenen Aktivitäten äußerst vielfältig waren. Neben einer Einführung in Lautung und Schrift wurden Kennlerndialoge und kleine Szenen geprobt, Lieder und Tänze einstudiert, die geschichtliche Entwicklung und Verbreitung der Sprachen vermittelt, gängige Stereotype diskutiert, landeskundlich relevante Filmszenen angeschaut, landestypische Produkte erläutert und vielfach auch verkostet.

Die Projekte der folgenden drei Tage wurden von den Oberstufenschüler*innen selbst generiert. Bei der Planung wurden die Schüler*innen in der Folge von Lehrer*innen unterstützt, die die Schüler*innen selbst im Vorfeld gewählt hatten. Diese dreitägigen Projekte waren stärker auf kulturelle Aspekte fokussiert, setzten sich vielfach mit bestimmten Traditionen auseinander und waren z.T. auch fächerverbindend angelegt und durch Exkursionen inhaltlich konkretisiert und angereichert. Typisch für diese Projekte war insgesamt der enge Theorie-Praxis-Bezug, der im laufenden Unterricht nicht in diesem Maße stattfinden kann und daher von den Schüler*innen dankbar und mit viel Begeisterung aufgenommen wurde. Auch die Tatsache, ältere Schüler*innen als Leiter*innen von Projekten zu erleben, stellt für die jüngeren Schüler*innen eine neue Erfahrung dar.

Für das Gelingen des „Festes der Sprachen 2018“ danken wir allen Beteiligten, vor allem den Oberstufenschüler*innen, die die Workshops in der Regel sehr motiviert durchführten und für eine angenehme Unterrichtsatmosphäre sorgten. Unser ganz besonderer Dank gilt den externen Unterstützern, die durch ihre Sachkompetenz wertvolle Impulse setzten.

Die folgende Zusammenstellung der Fotos soll einen Einblick in die Vielfalt der realisierten Projekte geben.