Darstellendes Spiel (DS)

Spielerische Kreativität an unserem Gymnasium

Darstellendes Spiel ist ein Schulfach, welches sich an der Art eines Theaterunterrichtes orientiert. Das Ziel des Unterrichts ist es, die Schüler in ihrer Kreativität zu fördern. Es ist außerdem ein sehr gruppenorientiertes Fach, weswegen hierbei auch die soziale Kompetenz der Schüler gestärkt wird.

Im Unterricht werden die Schüler mit dem Einsatz von Theatermitteln wie Körper, Stimme, Raum, Requisiten, Kostüm, Bühnenbild und Licht, sowie deren Wirkung vertraut gemacht. Diese Mittel werden dabei in spielerischen Übungen und Aufführungen erprobt. Die praktische Arbeit steht dabei im Vordergrund und findet ihren Abschluss in einer Aufführung für die gesamte Schule, sowie interessierten Eltern die ihre Schützlinge im Rampenlicht sehen wollen.

Auf der Bühne können sich die Schüler dann in verschiedene Rollen hineinversetzen und ihre eigenen Interpretationen der jeweiligen Rolle umsetzen – hierbei blüht selbst der zurückhaltendste Schüler auf.

Auch für den Alltag spielt das Darstellende Spiel eine besondere Rolle, denn man lernt die Wirkung des eigenen Auftrittes besser einzuschätzen:

  • Stärkung der Wahrnehmung,
  • Ausprägung der Teamfähigkeit und
  • Förderung und Erweiterung der sprachlichen Kompetenz.

Dadurch bauen die Schüler ihre Hemmungen ab und treten mehr aus sich heraus. Im Unterricht werden die Schüler desweiteren auch auf ihre Kreativität und Flexibilität zurückgreifen müssen, denn selbst mit den noch so eigentümlich erscheinenden Requisiten muss man arbeiten können.

Da das Fach Darstellendes Spiel mit den verschiedensten Fächern verknüpft ist (Deutsch, Musik, Kunst, Sport etc.), ist es besonders für die Allgemeinbildung wichtig.

Darstellendes Spiel wird bei uns am Johann-Gottfried-Herder-Schule ab Ende der SEK I angeboten. Es wird hierbei als drittes künstlerisches Fach neben Musik und Bildender Kunst als Alternative angesehen. Das Fach Darstellendes Spiel ist versetzungsrelevant und ist ebenfalls im Klausurenbereich vertreten.