Blog

Endlich wieder eine „echte“ Begegnung in der Fremdsprache

Geschrieben am 16. September 2021

Am 3. September 2021 freute sich die Klasse 10d über eine besondere Englischstunde in der Anton-Saefkow-Bibliothek. Die deutsch-amerikanische Schriftstellerin Holly-Jane Rahlens las mit mitreißender Energie aus ihrem Roman „Infinitissimo“.

In die Welt des Jahres 2264 kommunizieren die Menschen nur noch über raffinierte Technik. Deutsch ist bereits ausgestorben. Der junge Historiker Finn Nordstrom soll historische Tagebücher eines deutschen Mädchens in die „Sprache“ seiner Zeit übersetzen. Besitzen diese Tagebücher die Kraft, die computerbasierte, leidenschaftslose  Gesellschaft von 2264 zu beleben?

Nach der 60-minütigen Präsentation einiger Passagen aus dem Roman konnte die Klasse Fragen stellen. Holly-Jane Rahlens war begeistert vom großen Interesse ihrer jungen Zuhörer und lobte deren gute Sprachkenntnisse.

Vielen Dank an die Anton-Saefkow- Bibliothek, welche zu dieser Veranstaltung einlud. Unsere Schülerinnen und Schüler waren gaaaaanz happy.

0