Blog

Bodies in School Spaces

Geschrieben am 21. September 2020

Bodies in School Spaces

Im Rahmen einer Unterrichtsreihe zur Körperkunst und Performance haben sich die Schüler*innen der 7bs einmal ganz physisch und handelnd mit ihrer unmittelbaren Schulumgebung auseinandergesetzt. Ausgehend von den Choreografien Willi Dorners („Bodies in Urban Spaces“), der weltweit in unterschiedlichen Großstädten menschliche Körper als Zeichen oder Füllwerk ins Verhältnis zur Architektur setzt, erkundete die Klasse die Möglichkeiten unseres Schulhofes und Schulgebäudes. Sie entdeckte dabei unbekannte Verstecke, Flächen und Formen an Orten, die durch den Schulalltag doch eigentlich längst vertraut sein müssten. Der nötige wachsame Blick, die körperlichen Herausforderungen, die damit einhergingen, die Arbeit im Team mit Akteuren, Regisseur und Fotograf machten diese Übung besonders reiz- und anspruchsvoll. Im Verlauf der weiteren Unterrichtsreihe soll die Klasse nun eigene Performances entwickeln und ausführen. Man darf also gespannt sein …

 

Julia Hoffmann

 

0