Blog

Besuch englischsprachiger Theateraufführungen

Geschrieben am 13. Januar 2019 (letzte Änderung: 13. Februar 2019)

Am 20.12.18 war es soweit: Kurz vor Jahresschluss erlebte die 10ds noch etwas Kulturgenuss. Im Rahmen einer Exkursion ins Kreuzberger BKA-Theater setzten sich die Schülerinnen und Schüler mit einer originalsprachlichen Adaption von T.C. Boyles Roman „The Tortilla Curtain“ auseinander. Das Stück rückt die illegale Einwanderung von Mexico in die USA in den Fokus. Es erzählt vom American Dream, von Armut und von Mauern – ob in Städten oder Köpfen. Anschließend erstellten die Schülerinnen und Schüler in interessengeleiteten “Redaktionsteams“ Portfolios und sammelten hierin ihre auf Englisch verfassten Exkursionsberichte, Inhaltsangaben, Charakteranalysen und Rezensionen. Vor dem Hintergrund der mittelamerikanischen Flüchtlingstrecks Richtung USA, der präsidialen Haushaltssperre und einer geplanten 5,7 Milliarden Dollar-Mauer zu Mexico, nahmen die Schülerinnen und Schüler Stellung zur Aktualität des Stücks und diskutierten die reale und symbolische Macht von Mauern.

Am 28.11.18 besuchte die Klasse 7ds begleitet von Frau Schulz und Herrn Schmidt eine Produktion des Platypus Theaters. Das Stück hieß „Teenagers in Trouble“. An ihrem ersten Schultag in den USA begegnet Biggy aus Deutschland Dave, welcher sie gleich zu einem Date einlädt. Doch Dave hat weder Geld noch Ideen für sein erstes Date… Uns hat das Stück sehr gut gefallen, denn wir konnten viel lachen und sogar auf der Bühne mitmachen. Besonders gefreut hat uns, dass wir die englischen Texte prima verstanden und die Schauspieler ganz großartig waren.

0