Blog

Sevilla-Austausch: Andalusische Lebensfreude erleben

Geschrieben am 16. Mai 2018 (letzte Änderung: 16. Mai 2018)

Nachdem die Sevillaner im Februar eine Woche lang das Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium mit andalusischer Lebensfreude erfüllten – hin und wieder überraschten sie uns beispielsweise mit spontanen Flamenco-Sessions und Gesangseinlagen, stand vom 15. bis 22. März der Gegenbesuch in Spanien an. Die Gastgeber bereiteten uns schon am Flughafen San Pablo einen frenetischen Empfang, wie er zuletzt nur den Beatles auf Tour beschieden war. Die folgenden sieben Tage sollten geprägt sein von einer ausgewogenen Mischung aus Kultur, Unterhaltung und Spaß. Zu den Aktivitäten gehörten unter anderem ein Flamenco-Kurs, Fliesen bemalen in einer Töpferwerkstadt, Besuch im wunderschönen Cádiz, Besichtigung des Alcázar sowie zahlreiche Spaziergänge durch das lebendige Sevilla. Selbstverständlich durften die köstlichen Tapas nicht fehlen und ein kleiner Beitrag zur Vertiefung der deutsch-spanischen Völkerverständigung wurde ebenfalls geleistet, denn einige Gäste und Gastgeber verabredeten sich bereits zu privaten Besuchen in den bevorstehenden Sommerferien.

0